Back to Top
2 minutes reading time (313 words)

Das politische Spektrum

Wir haben gelernt, dass in der politische Landschaft die Mitspieler schubladenmässig einsortiert werden: Links, Mitte, Rechts - oder irgendwo dazwischen.

 

Wo lassen sich eigentlich die Meditierer einordnen?

 

Seit April dieses Jahres werden Die Meditierer im Verzeichnis der Parteien und politischen Vereinigungen geführt. Diese Datensammlung wird vom Bundeswahlleiter veröffentlicht und enthält alle aktuell in Deutschland anerkannten Parteien. Im April 2018 gibt es in Deutschland exakt 117 Vereinigungen. Platz49Die Meditierer sind eine davon und Du findest sie auf Platz 49. Das ist für mein Gefühl eine gute Startnummer. Vor uns auf Platz 48 befindet sich DIE LINKE, direkt hinter uns auf Platz 50 kommt DIE MITTE, auf Platz 51 outen sich DIE BIKER als „die wahren Demokraten“ und auf Platz 52 bemüht sich die Partei DIE RECHTE um den Heimatschutz. Ich finde, wir sind in diesem Umfeld sehr gut aufgehoben. Von links bis rechts ist alles ganz nah dran. Gleichzeitig passen wir in keine der vorhandenen Schubladen.

 

Die Meditierer lassen sich nicht auf einer politischen Skala einordnen, auch wenn man es versuchen wird. Unser Programm steht weder in Verbindung zu einer bestimmten Ideologie oder Weltanschauung, noch zu einer Religion. Wir sind offen für den Dialog mit Individuen und Gruppen. Wir wissen, dass alles, was für den Einen richtig, für den Anderen falsch sein kann. Deshalb dürfen Begriffe wie „richtig“ oder „falsch“ in unserer Herangehensweise jeweils für eine konkrete Situation definiert werden. Dabei sind alle Beteiligten der Situation zu hören. So steht es in unserem Programm.

 

Wir sind bereit für einen Dialog mit Individuen und Gruppen, wo diese sich selber auch immer politisch einordnen mögen. Dafür ist unser Platz genau der richtige Ort: Die Meditierer sind immer irgendwo dazwischen, aber nie auf dem gleichen Ort und von daher auch nicht einer Schublade zuzuordnen. Einen Dialog mit Ideologien halte ich für überflüssig, da Ideologien gefrorene Gedankensysteme transportieren. Unser Anliegen ist das Leben …

Erinnerung
Und nun geht’s weiter …
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 14. Dezember 2018