Geld und Steuern sind Themenbereiche, mit denen sich Meditierer meist ungern auseinandersetzen. Hier ein Versuch, in Kürze das Thema der Finanzierung einer Partei zu erklären. Denn wer sich mit diesem Thema beschäftigt, kann selber mehr Einfluss darauf nehmen, was mit dem eigenen Geld passiert.

 

Um aktiv sein zu können, brauchen wir finanzielle Mittel. Eine kleine Partei wie wir finanziert sich meist durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Parteien, die im deutschen Demokratiespiel die Hürden genommen haben, um an einer Wahl teilnehmen zu dürfen und die zusätzlich noch eine festgesetzte prozentuale Mindestanzahl an Stimmen bekommen haben, finanzieren sich grösstenteils aus staatlichen Geldern. Anders gesagt: Wer etabliert ist, bekommt Geld vom Staat. Aber auch wir als kleine Partei dürfen beim Demokratiespiel ein bißchen mitspielen. Und dafür ist es durchaus interessant, sich einmal mit den Spielregeln der Finanzierung von Parteien vertraut zu machen:

 

Wenn Du Die Meditierer unterstützen möchtest, kannst Du Mitglied der Partei werden und zahlst einen Mitgliedsbeitrag. Eine andere Form Die Meditierer zu unterstützen sind Spenden.  Egal ob Beitrag oder Spende – wenn Du Steuern zahlst, kriegst Du einen erheblichen Anteil von dem, was Du uns zukommen lässt, vom Finanzamt zurück. Dieser Teil wird von Deiner Steuer, also Geld, dessen Verwendung Du normalerweise ohne nachzufragen dem Staat überlässt, abgezogen. Du kannst also darüber bestimmen, daß ein Teil Deiner Steuer der Arbeit der Meditierer zugute kommt.

 

Als unverheiratete Person bekommst Du bei Zuwendungen bis 1650.- Euro/Jahr die Hälfte, also 825.- Euro zurück. Solltest Du verheiratet sein verdoppelt sich dieser Betrag. Du kannst natürlich auch höhere Beträge spenden – für weitere bis zu 1650.- (bzw. bei Verheirateten 3300.-) Euro/Jahr kann der Betrag als Sonderausgaben Deine Steuern mindern. (Sonderausgaben sind Beträge, die von von Deinem zu versteuernden Einkommen abgezogen werden. Du brauchst dieses Geld somit nicht zu versteuern. Es dürfen pro Jahr maximal 20% vom Einkommen als Sonderausgaben geltend gemacht werden.)

 

Um das an einem Beispiel deutlich zu machen:

Du bist nicht verheiratet und lässt uns im Jahr insgesamt 2650.- Euro zukommen.
Von 1650.- Euro schreibt Dir das Finanzamt 825.- Euro gut.
Von den restlichen 1000.- Euro, die Du in der Steuererklärung als Sonderausgaben angibst, werden Dir z.B. bei einem individuellen Steuersatz von 20% 200.- Euro gutgeschrieben.
Bei einem Steuersatz von 40% wären es 400.- Euro.
Mit anderen Worten: Bei einem persönlichen Steuersatz von 40% gehen bei Deiner Zuwendung in Höhe von 2650.- Euro exakt 1225.-  Euro Deiner Steuerzahlungen direkt an Die Meditierer und unterstützen auf diese Weise eine wichtige Arbeit für mehr Bewusstheit.

 

Natürlich kannst Du auch viel mehr spenden und Die Meditierer sogar in Deiner Erbschaft berücksichtigen – das Geld, welches bei den Meditierern ankommt, wird zu 100 Prozent im Sinne des Programms der Meditierer zum Einsatz kommen. Und da wir eine Partei sind, zahlen wir auf diese uns zufliessenden Gelder keine Abgaben an den Staat.

 

Du bekommst von uns bei einem Spendenaufkommen von mehr als 200.- Euro pro Jahr am Anfang des Folgejahres eine Zuwendungsbescheinigung. Bei Beträgen unter 200.- Euro reicht Dein Kontoauszug als Beleg. Seit 2017 brauchst Du dem Finanzamt nur noch die Höhe Deiner Zuwendungen in der Steuererklärung mitzuteilen, solange Du die Belege auf Nachfrage vorlegen kannst. Es spielt für die Abzüge bei Deinen Steuern übrigens keine Rolle, ob und wie viel Du woanders spendest.  

 

Wie fast alles im Steuerrecht ist das für die meisten kompliziert. Das hat zur Konsequenz, dass bekanntlich Einzelpersonen und Firmen, die es sich leisten können, mit Hilfe ihrer Berater verhältnismässig wenig oder auch gar keine Steuern zahlen. Der Staat in dem wir leben bevorteilt eindeutig die, die eh schon viel haben. Aber wir leben nun mal in diesem Staat, machen uns schlau und spielen das Spiel ein wenig mit … 

 

Unser Konto für Deine Zuwendungen haben wir bei der Triodos Bank eröffnet. Kontoinhaberin ist die Partei Die Meditierer und die IBAN ist DE60500310001054305008.

 

Wir freuen uns über Deine Mitwirkung!

 

(Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert.)