Back to Top
2 minutes reading time (330 words)

Selbstdenunziation, nicht Solidarität

Larven

Die Maske soll Dich dazu zwingen, falsches Zeugnis von Dir abzulegen.
Du hast sie auch dann zu tragen, wenn Du weißt, dass sie ein politisches Mittel ist, um Macht zu demonstrieren.
Die Maske soll Dich im öffentlichen Raum als Regierungsbeliever zeigen.
Sie will aus Dir einen geistigen Denunzianten machen.
Einen nach Söders Geschmack. Für den die Gebrochenen, die Aufrechten sind …

 

Ich mache mich zum Erfüllungsgehilfen der Angst,
wenn ich meinen Kinder die Maske auferlege und ihnen damit von Anfang an zu verstehen gebe,
wie gefährlich es ist, ungeschützt auf dieser Welt zu sein.
Und in das Leben zu vertrauen.

 

Ich soll ihnen gleich von Anfang an das „richtige“ Lebensgefühl vermitteln.
Eines, dass mir in keiner Weise entspricht.
Das ist ein massiver Übergriff, eine Anmaßung des Staates, die Gewalt ist.
Hier vermittelt sich die Wirklichkeit der Angst.

 

Deshalb nochmal:
Durch das Tragen der Maske soll ich die Richtigkeit der Regierungsmaßnahme am eigenen Körper im öffentlichen Raum demonstrieren.
Durch die Maske gebe ich mich als systemkonform zu erkennen.
Als Teil einer geistlos, willigen Masse, die die Tuchfühlung zu sich selbst verloren hat.
Und damit vor sich selbst verheimlicht, dass sie aus
Marionetten der Angst besteht!

 

Wenn ich nicht mehr bei Sinnen bin, kann man mir alles erzählen. Alles!
Weil Marionetten der Angst nicht mehr selbstständig zu denken vermögen.
Und alle die es noch können, wegen zivilem Ungehorsam belangen und denunzieren.

 

Damit demonstriert die Maske, wie weit ich mich entmündigen lasse.
Mehr noch, wie sehr ich mich selbst entmündige, indem ich etwas völlig Lächerliches tue.
Und mich mit Papiertütchen und Baumwollschals gegen ein „überaus bösartiges Killer-Virus“ zu schützen versuche.
Weil dieses Unterfangen vollkommen unwissenschaftlich ist, bezeichnet es Weltärztepräsident Montgomery als „lächerlich“.

 

Die Maske ist in Wirklichkeit zu etwas ganz anderem da:
Sie zeigt den politisch Verantwortlichen, wie sehr wir uns danach sehnen, einfach nur noch zu gehorchen. Zu unserer eigenen Sicherheit. Es macht deutlich, wie weit sie gehen können.
Da bleibt nur noch zu hoffen, dass es bald einen Impfstoff gibt! Ja, richtig. – Das ist nicht ernst gemeint …

 

Gastbeitrag mit freundlicher Genehmigung von Daniel Herbst

Risikogruppen
Absurdes Theater
 

Kommentare 1

Gäste - Britt am Dienstag, 28. April 2020 06:43

Für diesen Gastbeitrag danke ich, dessen Inhalt ich nur zustimmen kann und mich sehr bewegt. Meine Selbstbeherrschung wird herausgefordert, da ich für zivilem Ungehorsam belangt werde.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Matthias bedanken, für seine Beiträge und die sorgfältigen Recherchen. Ein zentraler Punkt, Andersdenkende hier zu finden.

Für diesen Gastbeitrag danke ich, dessen Inhalt ich nur zustimmen kann und mich sehr bewegt. Meine Selbstbeherrschung wird herausgefordert, da ich für zivilem Ungehorsam belangt werde. An dieser Stelle möchte ich mich bei Matthias bedanken, für seine Beiträge und die sorgfältigen Recherchen. Ein zentraler Punkt, Andersdenkende hier zu finden.
Gäste
Dienstag, 20. Oktober 2020